Coldplay Vermögen

Coldplay sind eine britische Rockband, die 1996 in London gegründet wurde. Der Sänger und Pianist Chris Martin, der Gitarrist Jonny Buckland, der Bassist Guy Berryman und der Schlagzeuger Will Champion lernten sich am University College London kennen und begannen von 1996 bis 1998 gemeinsam zu musizieren. Sie nannten sich zunächst Pectoralz und dann Starfish, bevor sie schließlich ihren Namen in Coldplay änderten. Wie reich ist Coldplay?

Pop-Rock-Band. Coldplay wurde in London, Vereinigtes Königreich, gegründet. Coldplay Vermögen wird auf rund 400 Millionen Euro geschätzt. Der Kreativdirektor und ehemalige Manager der Band, Phil Harvey, wird oft als das fünfte Mitglied der Band bezeichnet. Am 10. Juli 2000 veröffentlichte Coldplay ihr erstes Studioalbum Parachutes. Es war ein kommerzieller Erfolg, der in Großbritannien zur Nummer eins aufstieg und international gute Ergebnisse erzielte. Coldplay haben weltweit mehr als 100 Millionen Platten verkauft, was sie zu einem der meistverkauften Musikkünstler der Welt macht. Sie haben im Laufe ihrer Karriere zahlreiche Preise gewonnen.

Mitglieder: Chris Martin, Jonny Buckland, Guy Berryman, Will Champion.
Nationalität: britische
Ihre Karriere begann: 1996
Zusammenarbeit mit: The Chainsmokers, Apparatjik, Kylie Minogue, Brian Eno, Rihanna, Jon Hopkins, Pharrell Williams, Tove Lo, Davide Rossi, Jay-Z.

Wie hoch ist das Vermögen von Coldplay?
Vermögen von Coldplay aktuell auf €400 Millionen.

Plattenfirma: Parlophone, EMI, Capitol, Atlantic, Fierce Panda, Third Man.
Musikgenres: Alternative Rock, Pop-Rock, Post-Britpop, Popmusik.
Debütalbum: Parachutes (2000).