Gerrit Schmidt-Foß Vermögen

Gerrit Schmidt-Foß ist ein deutscher Synchronsprecher. Seit dem 9. Oktober 2004 ist er mit Sandra Schmidt-Foß verheiratet. Sie haben drei Kinder. Wie reich ist Gerrit Schmidt-Foß?

Schauspieler. Geboren am 15. September 1975 in Berlin, Deutschland. Gerrit Schmidt-Foß Vermögen wird auf rund 1,7 Millionen Euro geschätzt. Seine erste kleine Rolle spielte er 1979 mit seinem Bruder Dennis in  Die Kinder aus Nr.67. Aber er wurde in der Endfassung herausgeschnitten. Er ist die deutsche Synchronstimme von James Van Der Beek (Dawson) für Dawson’s Creek (1998), während sein Bruder Florian Schmidt-Foß die Stimme für Kerr Smith (Jack) ist und ihr Bruder Dennis Schmidt-Foß Joshua Jackson (Pacey) spricht. Er ist normalerweise die deutsche Synchronstimme von Leonardo DiCaprio. Außerdem ist er die deutsche Synchronstimme von Wentworth Miller in Prison Break (2005).

Vollständiger Name: Gerrit Schmidt-Foß
Ehepartnerin: Sandra Schmidt-Foß (verh. 2004)
Geschwister: Florian Schmidt-Foß, Dennis Schmidt-Foss
Gerrit Schmidt-Foß Größe: 1,75 m
Nationalität: deutscher
Seine Karriere begann: 1979

Wie hoch ist das Vermögen von Gerrit Schmidt-Foß?
Vermögen von Gerrit Schmidt-Foß aktuell auf €1,7 Millionen.

Gerrit Schmidt-Foß Filme und Fernsehsendungen: Pappa ante portas, Ted Siegers Molly Monster – Der Kinofilm, Tobias Totz und sein Löwe.
Spielt er neben: Dascha Lehmann, Tobias Kluckert, Kim Hasper, Tobias Meister.